11.08.2022 in Pressemitteilung

Albert-Schweitzer-Straße wird ab dem 22. August saniert

 

SPD-Leiselheim informiert über Sperrung der Albert-Schweitzer-Straße in den Sommerferien / Anwohnerparken und Busumleitung geregelt

 

Ab dem 22. August soll die Asphaltdeckschicht der Albert-Schweitzer-Straße im Zuge der Straßenunterhaltung erneuert werden. Dies geschieht in zwei Teilabschnitten; die Anwohner*innen wurden bereits informiert. Los geht es mit einer Vollsperrung des Teilbereichs zwischen Landgrafen- und Wörthstraße. Während dieser Vollsperrung wird es für die Anwohnenden nicht möglich sein mit ihren Fahrzeugen die Wohnhäuser und privaten Abstellflächen zu erreichen. „Doch wo sollen wir dann parken?“, wurde Stadträtin Patricia Sonek nun schon mehrfach von Betroffenen gefragt. Diese hat sich beim zuständigen Baudezernenten Timo Horst erkundigt, der mitteilte, während der teilweisen Vollsperrung sei der nichtbetroffene Teil der Albert-Schweitzer-Straße für das Parken freigegeben, da ja kein Durchgangsverkehr gegeben sei. Somit solle genügend Parkraum zur Verfügung stehen.

Was die Busverbindungen 401 aus Pfiffligheim ins Klinikum und 405 aus Pfeddersheim in die Stadt angeht wurde vom zuständigen Sachbearbeiter bei der Stadtverwaltung mitgeteilt, dass dieser während der Bauzeit in Fahrtrichtung Winzerstraße durch die Gerhart-Hauptmann-Straße geleitet werden solle. Entsprechende Parkverbote sollen die Durchfahrt für die großen Busse gewährleisten. Zuständig hier ist die Straßenverkehrsbehörde aus dem Dezernat von Stephanie Lohr (CDU).

Natürlich ist es absolut positiv zu bewerten, dass die Albert-Schweitzer-Straße saniert wird, freut sich Sonek. Die Umleitung durch die Gerhart-Hauptmann-Straße scheint indessen alternativlos um die gute Anbindung ans Klinikum und die Innenstadt zu gewährleisten. Dies erfordert sicherlich viel Geduld bei den Betroffenen, wird aber bestimmt auch durch Falschparker zu Problemen führen, befürchtet die SPD-Stadträtin und fordert dann natürlich auch Kontrollen durch die Straßenverkehrsbehörde. Allerdings mit Fingerspitzengefühl und nicht mit der Brechstange. Dankenswerter Weise ist die Bauzeit überschaubar und in die Sommerferien verlegt worden, gibt sich SPD-Chefin Sonek dennoch zuversichtlich. Immerhin werden dann auch die betroffenen Bordsteine in der Albert-Schweitzer-Straße behindertengerecht ausgebaut.

 

24.03.2022 in Pressemitteilung

Frischer Wind an der Spitze

 
v.lks.: Heiner Bock, Ursel Frank, Ralf Lottermann, Patricia und Jonas Sonek

SPD Leiselheim wählt neuen Vorstand / Patricia Sonek wird 1. Vorsitzende

Bei der turnusmäßigen Mitgliederversammlung mit Neuwahlen hat die Leiselheimer SPD einen neuen Vorstand gewählt. Künftig werden die Genossen in Leiselheim von Patricia Sonek angeführt. Als versierter Stellvertreter konnte ihr Stadtratskollege Ralf Lottermann gewonnen werden. Die Aufgabe des Kassenwartes wird künftig Neumitglied Jonas Sonek übernehmen. Der Masterabsolvent in Maschinenbau wohnt nach Stationen in Darmstadt, Mainz und Hamburg, seit einem Jahr wieder in Worms-Leiselheim und möchte sich hier aktiv in die Parteiarbeit einbringen. Viel politische Erfahrung bringen die beiden weiteren Vorstandsmitglieder mit - die beiden Ortsbeiratsfraktionsmitglieder Ursel Frank (Schriftführerin) und Heiner Bock (Beisitzer). Alle wurden einstimmig gewählt und freuen sich auf neuen Schwung in der lokalen Parteiarbeit.

 

03.02.2022 in Pressemitteilung

Leiselheimer Stadtrat initiiert das Digital Hub Worms Projekt

 

Unser Leiselheimer Stadtratsmitglied Ralf Lottermann und Tim Wiedemann, Geschäftsführer des IHK-Dienstleistungszentrums in Worms, stellten anfang Januar der Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Daniela Schmitt (FDP), das Digital Hub Worms Projekt vor.

Über eine Stunde intensiver Austausch folgte über das große Projekt in Worms.

Hier ein interessantes Interview aus dem Hessischen Rundfunk.

 

27.01.2022 in Pressemitteilung

Gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus!

 
...für die Familien Weis und Strauss, die zwischen 1942 und 1943 ermordet wurden.

"Am heutigen Tage, dem 27. Januar, ist der Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Seit dem Jahr 1996 begeht die Bundesrepublik Deutschland diesen Tag der Erinnerung. Im Jahr 2005 wurde der 27. Januar von den Vereinten Nationen zum internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt.

Die Wormser Stolpersteine sollen an jene Schicksale der Menschen erinnern, die dem Nationalsozialismus in unserer Heimatstadt zum Opfer fielen. Deshalb sollten wir heute nicht nur an das Gestern denken, sondern gleichzeitig nach vorn blicken, denn solche grausamen Taten dürfen sich niemals wiederhole: Der Antisemitismus muss kontinuierlich bekämpft werden.", so Stadträtin Patricia Sonek und die Leiselheimer SPD.

 

25.01.2022 in Pressemitteilung

SPD-Ortsbeiratsfraktion informiert beim Stammtisch

 

Die SPD-Ortsbeiratsfraktion startete im Januar mit einem neuen Format ins neue Jahr 2022. Corona zum Trotz wurde ein Stammtisch veranstaltet an dem die Fraktion die neue Unterbezirks-Doppelspitze Timo Horst und Maria Unterschütz zu Gast hatte, die über ihre Arbeit berichteten. Ebenfalls zu Gast war Stadträtin Patricia Sonek, die als Verbindungsglied zur Stadtratsfraktion Leiselheimer Themen aufgreift und unterstützt. Alles natürlich unter den aktuellen Hygienemaßnahmen und absolut Corona-konform im Großen Saal des Sportlerheims.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

01.10.2022, 14:00 Uhr
Schlachtfest AWO-Leiselheim
Saalbau, Dr.-Illert-Straße

12.10.2022, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr
Nikolausmarkt- Vorbesprechung
Ortsverwaltung
In diesem Jahr soll es am 10. Dezember endlich wieder einen Nikolausmarkt vor der Ortsverwaltung geben. …

10.11.2022, 18:00 Uhr
2. Vereinsvertreterversammlung im SVL Sportheim
wird noch bekannt gegeben
Bei der 2. Vereinsvertreterversammlung soll die Reaktivierung der Leiselheimer Kerb im Mittelpunkt stehen. Ferner …

Mitglied werden

SPD-UB Worms

Spielplatzpatenschaft