SPD Ortsverein Worms-Leiselheim

Nachrichten zum Thema Ortsverein

 

07.05.2018 in Ortsverein

Mitglieder setzen beim Vorstand auf Kontinuität

 
v.l.n.r. Dirk Dörsam, Patricia Sonek, Stefan Guth, Jürgen Falter, Michael May

Dirk Dörsam einstimmig ins Amt berufen / Stadträtin Patricia Sonek kehrt in Vorstand zurück

Nach einem ausführlichen Einblick über die Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik durch den Landtagsabgeordneten Jens Guth wurde der Vorstand der Leiselheimer SPD neu gewählt.

Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Worms-Leiselheim haben auf ihrer zurückliegenden Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des MGV Euterpia den bisherigen Vorsitzenden des Vorstands Dirk Dörsam einstimmig für zwei weitere Jahre ins Amt berufen. Zur Stellvertreterin wurde, ebenfalls einstimmig, Stadträtin Patricia Sonek gewählt.

 

22.03.2018 in Ortsverein

Steven Spielberg von Leiselheim erhält den Rotrockpreis

 

Jahresempfang mit Livemusik und Frühschoppen / Liesel Aumann für langjähriges Engagement geehrt

Anlässlich des diesjährigen Jahresempfangs des SPD-Ortsvereins Leiselheim, der dieses Mal im Ludwig-Best-Zimmer des Turnvereins stattfand, wurde zum sechsten Mal der Leiselheimer Rotrockpreis verliehen.

Preisträger war "Steven Spielberg von Leiselheim", ein Titel den einmal die Wormser Zeitung vergeben hatte. Mit Werken wie "Alter schützt vor Torheit nicht" oder "Kaviar oder Hasenbraten" machte "Steven" aka Liesel Aumann über die Grenzen von Leiselheim hinaus Furore.

 

17.05.2016 in Ortsverein

Wormser Jugendparlament zu Gast beim SPD Ortsverein

 

Unter Vorsitz des Leiselheimers Bernd Braun folgte das Wormser Jugendparlament der Einladung des SPD Ortsvereins Worms Leiselheim zum Meinungsaustausch.

 

 

11.03.2016 in Ortsverein

SPD Ortsverein Leiselheim :Leiselheimer „Rotrock-Preis“ geht an den TVL

 
v.l.n.r. OB Michael Kissel, Bastian Ehses, Patricia Sonek, Dirk Dörsam, MdB Marcus Held, MdL Jens Guth

Gebündelte Polit-Prominenz und viele Bürgerinnen und Bürger beim Jahrestreffen der SPD

Der Einladung zum traditionellen Jahrestreffen der Leiselheimer SPD waren auch in diesem Jahr zahlreiche Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter aus Vereinen und Politik gefolgt.

Im großen Saal des SV Leiselheim konnte der Vorsitzende der Leiselheimer SPD Dirk Dörsam wieder hochrangige Mandatsträger, unter anderem den Landtagsabgeordneten und Direktkandidaten der Wormser SPD für die Landtagswahl Jens Guth, den SPD-Bundestagsabgeordneten Marcus Held, den Fraktionsvorsitzenden im Wormser Stadtrat Timo Horst sowie Oberbürgermeister Michael Kissel begrüßen.

Das Rahmenprogramm wurde auch in diesem Jahr wieder zur Freude aller Anwesenden von der Kinder- und Jugendgruppe des MGV Euterpia, betreut von Frau Irmgard Latsch, gestaltet.

Dörsam hob in seiner Zusammenfassung der Aktivitäten des Ortsvereins und der Ortsbeiratsfraktion besonders die Bedarfe und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger hervor. Gemeinsam mit der Verwaltung hat sich die SPD Fraktion an Neuregelungen im Leiselheimer Dauerbrennerthema – der Verkehrssituation – abgearbeitet. Dass es nun, entgegen der seinerzeitigen Ankündigung des Verkehrsdezernenten, doch nicht zu einem Verkehrskonzept kommen wird, bedauert Dörsam sehr. „Wir hatten gehofft, dass die Ängste und Klagen der Leiselheimer Bürgerinnen und Bürger vom CDU-Verkehrsdezernenten Kosubek ernster genommen würden.“, so Dörsam.

Dennoch freut er sich, dass der Fleiß der SPD Fraktion im Ortsbeirat mit der Unterstützung anderer Ortsbeiratskolleginnen und –kollegen Früchte getragen hat.

Vorherrschendes Thema der Veranstaltung bei allen Rednern war die Sorge um die zunehmende Radikalisierung in Worten und Taten gegen flüchtende Mitmenschen. Wie Oberbürgermeister Michael Kissel aus 1. Hand berichten konnte, blieben größere Störungen im Zusammenhang mit der Unterbringung der hilfesuchenden Menschen in Worms aus. Mit Blick auf den Landtagsabgeordneten Jens Guth bedankt er sich auf diesem Wege über die große Unterstützung der Landesregierung für die Vorhaben der Kommune.

Auch Marcus Held folgte dem Wunsch Dörsams über aktuelles aus dem Bundestag zu berichten nicht, sondern appellierte an die Anwesenden bei der anstehenden Landtagswahl demokratisch zu wählen. Alle anwesenden Politiker aus Ort, Stadt, Land und Bund waren sich einig: „Wer AfD wählt, wird braun ernten“.

Als Highlight der Veranstaltung vergaben die Genossinnen und Genossen auch wieder den beliebten „Rotrock-Preis“ als besondere Anerkennung für Leiselheim. In diesem Jahr entschieden sich die Sozialdemokraten den Preis an den Turnverein 1863 Leiselheim zu vergeben. Der 2. Vorsitzende des TVL Bastian Ehses zeigte sich sehr überrascht, nutze aber die Gelegenheit die anwesenden Politiker Kissel, Guth und Held aufzurufen den Turnverein bei der Integration der auch in Leiselheim lebenden Flüchtlinge zu unterstützen.

Dörsam bedankte sich abschließend bei allen Gästen und bat eindringlich: „Machen Sie unbedingt von Ihrem Wahlrecht bei der Landtagswahl gebrauch! Aber wählen Sie demokratische Parteien, die den Fortbestand der Demokratie sichern.“