19.05.2024 in Aktionen

Diebstahl der Regenbogenfahne zutiefst verabscheuungswürdig

 
Private Regenbogenfahne

Stellungnahme des Leiselheimer SPD-Vorstands zum Diebstahl der Regenbogenfahne vor der Ortsverwaltung:

"Wir sind zutiefst bestürzt über den erneuten Diebstahl der Regenbogenfahne am Platz vor der Ortsverwaltung, die als Symbol der LGBTQA+-Gemeinschaft und ihrer Werte der Vielfalt, Toleranz und des Respekts dient. Diese wurde bereits zum zweiten Mal, nach 2023, entwendet.

Die Regenbogenfahne steht für die Rechte und die Sichtbarkeit von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transgeschlechtlichen und intergeschlechtlichen Menschen sowie für die Solidarität mit der gesamten LGBTQA+-Gemeinschaft. Ihr Diebstahl ist nicht nur ein Akt der Vandalisierung, sondern auch ein direkter Angriff auf die Werte der Gleichberechtigung und des Respekts für alle Menschen, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität.

 

19.05.2024 in Aktionen

Für ein sauberes Leiselheim

 

SPD-Leiselheim stiftet Hundekotbeutelspender am Patenspielplatz

Die Bewohner und Spaziergänger von Leiselheim können sich ab sofort über eine sauberere Umgebung freuen. Dank der Spende des Ortsvereins wurde nun ein Hundekotbeutelspender vor dem Patenspielplatz installiert. Diese Initiative zielt darauf ab, die Sauberkeit in Leiselheim und um den Spielplatz herum zu verbessern.

„Wir sind stolz darauf, einen Beitrag zur Sauberkeit unserer Gemeinde leisten zu können“, freuen sich die Vorstandsmitglieder. „Mit diesen Hundekotbeutelspender möchten wir Hundebesitzer dazu ermutigen, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner ordnungsgemäß zu entsorgen.“, so Jonas Sonek, Günter Aumann und Steffi Lottermann, die alle selbst einen Hund haben.

Der neue Spender ist strategisch an dieser Stelle platziert worden, da dort viele Leiselheimerinnen und Leiselheimer mit ihren Vierbeinern ihre Runde drehen. 

 

17.05.2024 in Aktionen

17. Mai 2024 - Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT)

 

SPD-Leiselheim wirbt für Solidarität und Gleichstellung

Am 17. Mai 2024 wird weltweit der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) begangen. Dieser Tag dient der Sensibilisierung für die Diskriminierung und Gewalt, denen lesbische, schwule, bisexuelle, intergeschlechtliche und transgender Menschen weltweit ausgesetzt sind.

Der IDAHOBIT ist nicht nur eine Gelegenheit, die Fortschritte bei der Gleichstellung von LGBTQA+-Personen zu feiern, sondern auch ein Tag der Reflexion über die anhaltende Diskriminierung und die Herausforderungen, mit denen viele Menschen dieser Gemeinschaft noch immer konfrontiert sind.

 

04.04.2024 in Aktionen

Krähenplage im Ortsmittelpunkt muss eingedämmt werden

 

SPD hat Entfernung der Nester im Fokus / Richtiger Zeitpunkt sollte nicht verpasst werden

Aufgrund vermehrter Beschwerden hat die SPD-Leiselheim die über 20 Krähennester auf den Bäumen im Ortsmittelpunkt und die Eindämmung der Population im Fokus. Ortsvorsteherkandidat Günter Aumann hat sich deshalb bereits an den stellvertretenden Ortsvorsteher gewandt und um die Entfernung der Nester gebeten. Eine Maßnahme, die grundsätzlich stattfinden darf, solange die Krähen noch nicht brüten. Dies sei auch der Grund warum die zuständige Umweltbehörde dies zum aktuellen Zeitpunkt negativ beschieden hat, denn es seien schon Eier in den Nestern.

 

01.04.2024 in Aktionen

Einladung zum Rundgang - Naturschutz live erleben

 

2. Gemarkungswanderung des SPD-Bildungsprogramms dreht sich um Naturschutz im Frühling

Eine Gemarkungswanderung im Frühling ist eine großartige Möglichkeit, die Natur zu genießen und die Vielfalt der heimischen Flora und Fauna zu entdecken. Es ist aber sehr wichtig, dabei den Naturschutzaspekt im Auge zu behalten, um die empfindliche Umgebung zu schützen. Dies weiß der passionierte Jäger und Ortsvorsteherkandidat der SPD-Leiselheim Günter Aumann nur zu genau und möchte sein Wissen gerne erneut teilen, denn aufgrund der hohen Nachfrage bei der letzten Wingertswanderung haben sich die Genossen entschieden noch einmal „auf die Naturschutz-Pirsch“ rund um Leiselheim zu gehen.