SPD Ortsverein Worms-Leiselheim

Anfrage SPD-Leiselheim im Ortsbeirat vom 08.03.2016: Liegt Unterbrechung des Hochwasserschutzes durch Mühlgraben vor?

Fraktion

zur Ortsbeiratssitzung am 08.03.2016

 

Am 8. Februar trat aufgrund der starken Regenfälle zum ersten Mal seit Erneuerung und Optimierung des Hochwasserschutzes eine kritische Situation an der Pfrimm und damit in unmittelbarer Nähe zu Leiselheim auf, bei der sogar die Barriere in der Landgrafenstraße durch die Feuerwehr geschlossen wurde. Zahlreiche Kleingärten an der Pfrimm waren überflutet und am oberirdischen Mühlgraben östlich des Fußballplatzes stand das Wasser sichtbar bis zum Ausfluss aus dem kanalisierten Teil extrem hoch, so dass die Abflussrohre komplett gefüllt waren.
Im benachbarten Pfiffligheim war die Situation sogar noch dramatischer. Dort wurde unerwartet das Gelände und Gebäude der Papierhalterfabrik Gatzen geflutet.

Diesbezüglich fragen wir an:

1. Ist der Hochwasserschutz durch den Mühlgraben lückenhaft?

2. Gibt es einen eingebauten Schutzmechanismus, der verhindert, dass durch das zurücklaufende Wasser im kanalisierten Teil des Mühlgrabens, der sich durch ganz Leiselheim zieht, Schaden u. a. in den Haushalten entsteht und im Extremfall durch Überdruck die Kanaldeckel hebt?

3. Falls nicht, wie könnte ein solcher Schutz aussehen und ist es geplant einen solchen Schutz zu installieren?

Für die SPD-Fraktion

Dirk Dörsam

Sprecher

 
 
 

Counter

Besucher:691368
Heute:9
Online:1
 

Aktuelle-Artikel

 

Wetter-Online

 

Suchen